Michaela Merz


1 Comment

Marta die Unternehmerin


Ich kenne Marta solange ich mich erinnern kann. Wir haben zusammen den Kindergarten besucht und unter dem damaligen strengen Regime gelitten. Nach dem Mittag mussten wir uns schlafen legen. Ich und Marta konnten nie schlafen. Die Lehrerin hat uns mit einem Tuch das Gesicht bedeckt. Ich hasste es und kämpfte dagegen an. Continue reading


Leave a comment

Was ist die Moral der Geschichte?


422772_web_r_k_b_by_uli-carthauser_pixelio-deLisa war klug. Vielleicht nicht die beste in der Klasse aber immer an der Spitze.

Sie war klein und dünn. In der Pubertät gehörte sie nicht zum Objekt der Begierde der männlichen Mitschüler. Das nagte an ihrem Selbstvertrauen.

Die wenigen, respektive der Einzige, der Interesse gezeigt hat, hat ihr überhaupt nicht gefallen und jene, die ihr gefallen hätten, hatten keine Augen für sie. Continue reading


Leave a comment

Corina wird 13


737374_web_r_k_b_by_kurt-michel_pixelio-deIch bin neben Corina gesessen. Sie wird im Dezember 13 Jahre alt. Corina ist bildhübsch, mit markanten Augenbrauen. Sie hat mir mitgeteilt, dass das jetzt sehr in sei, was ich selbstverständlich vorher nicht gewusst hatte.

Sie hat makellose Haut und lange, glatte Haare. Ich bin neben ihr bei einem Abendessen gesessen. Corina hat das Essen kaum angerührt und ausser ein paar Salatblättern hat sie nichts gegessen. Der Inhalt ihres Tellers ist mit grosser Wahrscheinlichkeit völlig unberührt im Abfall gelandet. Was für eine Verschwendung! Corina will nicht essen, da dünn ihrer Meinung nach Voraussetzung für Erfolg ist. Sie plant sogar, sobald sie 18 ist, sich das nur für sie sichtbare, restliche Fett absaugen zu lassen, weil ihr ihre Eltern jetzt keine Bewilligung zu dem Eingriff geben wollen. Continue reading


Leave a comment

Mein Kleinster wurde 10


661248_web_r_by_helene-souza_pixelio-deMein Kleinster wurde 10 Jahre alt. Da merkt man, wie schnell die Zeit vergeht. Mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen, dass ich ihn das erste Mal mit nach Hause gebracht habe.

Jetzt hat er sich eine grosser Kindergeburtstags-Party gewünscht. Die Liste der Kinder, die er einladen wollte, wurde immer länger und endete bei 25. Trotz der Hilfe, die ich mir holen konnte, schien mir eine Gruppe von 25 unter 10jährigen doch eine ziemlich grosse Verantwortung und ich handelte ihn auf 10 Kinder runter. Continue reading


Leave a comment

Der goldene Käfig


PwC_fl_30mmh_cClaude und Lisa haben beide studiert. Eigentlich war Lisa die Klügere von beiden. Das war in den Seminaren, die sie beide besuchten, wie auch am Notendurchsicht klar zu erkennen. Beide waren nicht nur klug sondern auch gutaussehend und kamen aus gutbürgerlichen mittelständischen Familien. Das Schicksal hat sie auf die sonnige Seite des Lebens gestellt. Continue reading


Leave a comment

Wenn der Job keinen Spass mehr macht


626986_web_R_by_Erwin Lorenzen_pixelio.deBei mir ist Edgar und er macht einen sehr zerknitterten Eindruck. Seit sechs Monaten hat er einen zwölf Jahre jüngeren Chef. Seit diesem Zeitpunkt macht ihm sein Job keinen Spass mehr. Am Anfang hat er sich über den neuen Chef und seine vielen Ideen gefreut. Ganz nach dem Motto “toll, ein neuer Wind”. Schnell hat sich aber gezeigt, dass der neue Chef viele Ideen hat, seine Führungsqualitäten aber sehr zu wünschen übrig lassen. Continue reading


Leave a comment

Alma und das Gesetz, das keine Ausnahmen toleriert


592855_web_R_by_birgitH_pixelio.deAlma hat Vieles erreicht, wovon andere nur träumen könnten. Eine Karriere in einem mittelgrossen Betrieb bis in die Geschäftsleitung und das als einzige Frau. Eine intakte, funktionierende Familie mit fleissigem Ehemann in einer ähnlichen beruflichen Stellung wie sie. Ein unproblematisches Kind, das gute Noten nach Hause brachte, sich anständig benahm und selten Anlass zu Ärger gab. Continue reading