Michaela Merz

Corina wird 13

Leave a comment

737374_web_r_k_b_by_kurt-michel_pixelio-deIch bin neben Corina gesessen. Sie wird im Dezember 13 Jahre alt. Corina ist bildhübsch, mit markanten Augenbrauen. Sie hat mir mitgeteilt, dass das jetzt sehr in sei, was ich selbstverständlich vorher nicht gewusst hatte.

Sie hat makellose Haut und lange, glatte Haare. Ich bin neben ihr bei einem Abendessen gesessen. Corina hat das Essen kaum angerührt und ausser ein paar Salatblättern hat sie nichts gegessen. Der Inhalt ihres Tellers ist mit grosser Wahrscheinlichkeit völlig unberührt im Abfall gelandet. Was für eine Verschwendung! Corina will nicht essen, da dünn ihrer Meinung nach Voraussetzung für Erfolg ist. Sie plant sogar, sobald sie 18 ist, sich das nur für sie sichtbare, restliche Fett absaugen zu lassen, weil ihr ihre Eltern jetzt keine Bewilligung zu dem Eingriff geben wollen.

 

 

Corina ist ein kluges Mädchen mit guten Noten. Am liebsten wäre sie Schauspielerin, aber das hat gemäss ihrer eigenen Auskunft kaum Zukunft. Der Wettbewerb in der Branche sei hart und mit 30 spätestens 35 Jahren, sei eine weibliche Schauspielerin nicht wirklich mehr gefragt. Darum wird Corina eher Medizin studieren. Das ist ein sicherer, krisenresistenter Beruf. Eine Wahl, wo sie nicht viel falsch machen kann. Auch die Spezialisierung ist ihr klar, sie wird plastische Chirurgie wählen und in einem reichen Land praktizieren, sonst bringt es nichts. Corina meinte, wenn man schon alles hat, will man hübsch werden und damit lässt sich viel Geld verdienen. Wenn das alles nicht klappt, könne sie immer noch reich heiraten.

Ich weiss, dass Welt mit 13 Jahren kompliziert und voller Wirrungen ist. Es mag sein, dass Corina in 5 Jahren ihre Ansichten nicht mehr wiedererkennt. Es mag sein, dass sie dabei bleibt und ihre Visionen in Taten umzusetzen beginnt. Da ich nicht gedenke, die verschönernde, plastische Chirurgie in Anspruch zu nehmen, ist es mir egal. Ich versuchte jedoch mich an die Zeit zu erinnern, als ich selbst 13 Jahre alt war. Ich hatte grössenwahnsinnige Tendenzen, die Welt zu retten und sie zum Positiven zu verändern. Ich wünschte mir schlankere Beine zu haben (und nicht so viel Muskeln), um die Minis tragen zu können und weniger Pickel im Gesicht. Geld und die eigene Karriere interessierten mich nur am Rande und die eigene Zukunft war neblig und ohne Konturen. Aber auch damals in unserer Klasse, gab es Claude, der reich und berühmt sein wollte und sein zukünftiges Handeln in diese Richtung ausgerichtet hat.

Mir schien die Vision der 13 jährigen Corina, die hauptsächlich das Geld als Ziel ansah, irgendwie eng und beängstigend.
Mein Kleinster will zurzeit ein Clown im Zirkus werden, um die Leute zum Lachen zu bringen, aber wer weiss, was in seinem Kopf herum geistern wird, sobald ihn die Pubertät in Besitz nimmt.

Bildquelle: Kurt Michel  / pixelio.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s