My new app leads me!!


Out of the fog and into the sun. I wanted to do that on Sunday. Therefore you have to go to the mountains, it’s the only way at the moment. Equipped with my new app “Komoot” I chose a hiking trail. I didn’t want a walk, but a challenging tour with a good incline. My new app knows that my conditions are good, so it suggests difficult tours.

The beginning was still mild, but soon there was a pretty steep ascent. I soon had to take off my sweater because the steep mountain demanded a lot from me at this speed.

Read More »

Meine neue App führt mich!!


Raus aus dem Nebel und rein in die Sonne. Das wollte ich am Sonntag machen. Man muss in die Berge fahren, anders geht es zurzeit nicht. Ausgerüstet mit meiner neuen App Komoot habe ich mir ein Wanderweg ausgesucht. Ich wollte kein Spaziergang, sondern eine anspruchsvolle Tour mit einer ordentlichen Steigung. Meine neue App weiss, dass meine Kondition gut ist und somit schlägt sie mir schwierige Touren vor.

Der Anfang war noch milde, aber bald kam ein ziemlich steiler Aufstieg. Ich musste bald den Pullover ausziehen, denn der steile Berg verlangte mir mit diesem Tempo einiges ab.

Read More »

Fairy tale


Not all nations have fairy tales that end well. But in my mother tongue all fairy tales end well. You are practically the reliable supplier of the good news.

You know, for example, that the stupid Jan turns out to be the wisdom in person towards the end of the story, after he solves all the difficult tasks to free the enchanted princess. In return he gets the princess and the kingdom.

Read More »

Märchen


Nicht alle Nationen haben Märchen die gut enden. In meiner Muttersprache enden aber alle Märchen gut. Sie sind quasi der zuverlässige Lieferant der guten Nachrichten.

Man weiss zum Beispiel, dass der doofe Jan sich gegen Ende der Geschichte als die Weisheit in Person entpuppt, nachdem er alle die schwierigen Aufgaben löst, um die verzauberte Prinzessin zu befreien. Dafür bekommt er die Prinzessin und dazu noch das Königreich.

Read More »

Grosse Scheidegg and Bussalp


Get out of the fog, which can be so thick that it completely envelops you, swallows you and takes your breath away. The fog gets on my nerves. Every now and then when I get up in the morning and now, unfortunately, far too often in autumn, there is nothing to see out of the window. Only a thick white layer of fog. This white can be very persistent and just stays lazy in the valley where I live. Now and then it stays the whole day until late in the evening. If you can endure several such days in a row without becoming depressed, you have a very robust constitution. Actually I am such a person, but my energy storage is not infinite either. Sun, air and exercise usually help.

Read More »

Grosse Scheidegg und die Bussalp


Raus aus dem Nebel, der so dick sein kann, dass er einem vollständig umhüllt, ganzheitlich verschluckt und einem die Luft zu atmen nimmt. Der Nebel macht mir zu schaffen. Ab und zu wenn ich am Morgen und jetzt im Herbst leider viel zu oft, aufstehe, gibt es aus dem Fenster nichts zu sehen. Nur eine dichte weisse Schicht Nebel. Dieses Weiss kann sehr hartnäckig sein und bleibt einfach in Tal, wo ich wohne, faul liegen. Ab und zu bleib es den ganzen Tag bis spät am Abend. Wer ohne depressiv zu werden mehrere solche Tage hintereinander ertragen kann, hat eine sehr robuste Verfassung. Eigentlich bin ich so eine Person, aber auch mein Energiespeicher ist nicht unendlich. Sonne, Luft und Bewegung helfen meistens.

Read More »

Post for all my regularly Friday readers


Dear Reader

Unfortunately I can’t make it this Friday to share a story with you. There is so much going on at the moment, that between working and sleeping I can’t find the time to prepare a story for you.

You will hear from me on Monday.

I wish you a relaxing and nice weekend

Michaela

Life in times of Corona IV


When we were locked up at home in March this year along with our worries and fears, it was almost unbearable. I walked the same route up the mountain almost every day. And I did it in every weather. I had to get out, clear my head, see the city below me from a different perspective, keep my distance. The path I took was incredibly steep. I felt like a chamois, like a person who only knows sports from television. The first few times the steepest part of the way – almost 600 m – was not possible without having a break.

Read More »

Leben in Zeiten von Corona IV


Als wir im März dieses Jahres zusammen mit unseren Sorgen und Ängsten zu Hause eingeschlossen wurden, war es fast nicht auszuhalten. Ich bin fast jeden Tag die gleiche Strecke den Berg hinaufgelaufen. Und das in jedem Wetter. Ich musste raus, den Kopf durchlüften, die Stadt unter mir aus einer anderen Perspektive sehen, Abstand nehmen. Der Weg, den ich nahm, war unglaublich steil. Ich bin mir wie eine Gämse vorgekommen, wie ein Mensch der Sport nur aus dem Fernseher kennt. Die ersten paar male war das steilste Stück des Weges – immerhin fast 600 m – nicht ohne eine Pause zu schaffen.

Read More »

Post for all my regularly Friday readers


Dear readers

The workload is extremely high at the moment and I want to share some good stories with you but unfortunately the days are too short.

Please be informed that the regularly Friday post will be posted on Monday.

Have a great weekend

Michaela