Mit Vorurteilen kommt man nicht nach Ascona


Ich bin unterwegs ins Tessin. Ich kann es kaum erwarten dort zu sein. Wenn ich die Alpen durchfahre komme ich mir vor wie in einer anderen Welt. Die Seele baumelt vor sich hin und es fühlt sich an als würde man eine ganz andere Luft einatmen. Kurz gesagt, ich freu mich sehr. Ich reise mit dem Zug, denn schlussendlich ist es der schnellste Weg.

Read More »

Wie ich den Vortrag von Professor Stiglitz verpasst habe


Am Donnerstagnachmittag sollte ich von London nach Zürich fliegen. Mit ein bisschen Glück würde ich es schaffen noch das Ende des Vortrages von Professor Joseph Stiglitz (Nobelpreisträger für Ökonomie) an der Universität Zürich zu besuchen. Dachte ich mir!! Weit verfehlt. Mein Abflug war vom Flughafen London City geplant.

Read More »

Ich bin ja blöd!!!


Es gibt eine Menge Projekte, die ich derzeit bewältigen muss. Eigentlich ist mein Kalender ausgebucht und neue Sachen haben bis ende Oktober gar keinen Platz. Aber als der Anruf kam, war mir klar, dass es ein Notfall ist und ich helfen muss. Ich musste alle meine Termine ändern, mich bei einer Menge von Leuten entschuldigen und neue Termine abmachen. Der Freitag war somit voll und von Morgen bis zum Abend ausgebucht. Da ich viel reise, bin ich organisiert und das Packen fällt mir leicht. Aber wegen dieser Ausnahmesituation musste ich noch eine Tasche mitnehmen.

Read More »

Swiss National Wrestling Festival (Eidgenössisches Schwingfest) Zug 2019, Pratteln 2022


Half of Zug turned into a pedestrian area and a party street.

I’ve never experienced the city like this before. It was impossible to think of having a good night’s sleep from Saturday night to Sunday.

The loud drunken voices easily broke through the double glazed windows. I wasn’t too impressed by 4 a.m. but since it’s a once in a life time situation I decided to put up with it. As soon as the last drunken people disappeared at 5.a.m., the first spectators swarmed in shortly after 6 a.m., marching towards the arena to view the Sunday matches.

Read More »

In distress on Lake Zug


It is an incredible day. The end of April and the temperature climbs above 25 degrees. Sunshine with a few hazy clouds. Nothing can stop me. Together with my youngest we pack our stand-up paddles and drive to Lake Zug. The access is ideal, straight from the parking lot into the water.Read More »

Seenot auf dem Zugersee


Es ist ein unglaublicher Tag. Ende April und die Temperatur klettert über 25 Grad. Sonne mit ein paar Schleierwolken. Ich bin nicht mehr zu halten. Zusammen mit meinem Jüngsten packen wir unsere Stand up Paddle und fahren zum Zugersee. Der Zugang ist ideal, direkt vom Parkplatz ins Wasser.Read More »

Es ist Winter und es schneit


Ich weiss wie wir uns immer lustig machen über England wenn es dort ein bisschen schneit und das gesamte Verkehrssystem zum Erliegen kommt.

Es ist der 1. März und ich muss von Zürich nach Lausanne und am darauffolgenden Tag weiter nach Genf und auch wieder retour. Ich hatte alle meine Sachen inklusive Pyjama, Turnsachen, Zahnbürste und Computer in meinen Business Rucksack gepackt und dachte, dass ich mit dem Trottinette zum Bahnhof und dann mit dem Zug weiter fahre. Read More »

Unterwegs mit der Deutschen Bahn


Ich kenne mich in Deutschland nicht aus. Noch weniger kenne ich mich aber mit der Deutschen Bahn aus. Ich war mit meinem Jüngsten (10 Jahre alt) unterwegs von Hamburg Flughafen nach Föhr. Das hat bedeutet 4-mal umsteigen bis man am Ziel ankommt. Alles hat tadellos geklappt, alle Verbindungen verkehrten planmäßig, der Preis ist gemessen an der Leistung völlig in Ordnung. Trotzdem bin ich am Überlegen, mit der DB nie mehr wieder zu fahren sofern ich mit Gepäck reisen werde.Read More »

Steuerkonferenz 2017 – IFZ Zug


Am Donnerstag, 18. Mai 2017 findet in Zug die Steuerkonferenz 2017 vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ statt.

Die Konferenz ist aktuellen und praxisrelevanten Themen im Bereich des Unternehmenssteuerrechts sowie Wealth Management Themen gewidmet. Insbesondere werden nachstehende Themen analysiert: Read More »

Die Blindenführerin


Ich sass im Zug nach Hamburg Altona. Bis zu Abfahrt waren es noch 14 Minuten und ich bereitete mich auf eine Telefonkonferenz vor. Da betraten zwei Personen mein Abteil. Sie sprachen Hochdeutsch. Ich war mitten in meiner Vorbereitung und blendete ich ihre Konversation völlig aus. Aber etwas an diesem Paar war anders. Da begann sich der Mann zu verabschieden und verliess den Zug. Read More »