Michaela Merz

Minus Schnecke

1 Comment

760426_web_R_by_Lando Lampert_pixelio.deIch muss zugeben, dass es eigentlich meine Idee war. Wir wollten diesen Betta Kampffisch, ein prachtvolles dunkelblaues Exemplar, mit beeindruckenden Flossen kaufen. Ich habe mir Sorgen über sein seelisches Wohl gemacht. Aus diesem Grund haben wir Schnecke gekauft. Aber kann eine Schnecke wirklich eine gleichwertige Gesellschaft für diesen prachtvollen Betta sein? Meine Zweifel waren gross!

Wir haben verstanden, dass Bettas Einzelgänger sind und dass zwei Männlein sich sofort angreifen. Aber wie wäre es mit einem Weibchen? Ein Paar – ein Grundstein für die weitere Entwicklung. Ich habe uns schon als erfolgreiche Züchter gesehen. Die gute Stube vollgestellt mit unzähligen Aquarien, weil zu viele Männchen zur Welt gekommen sind. Der Verkäufer meinte Weibchen und Männchen in einem Aquarium zu halten sei unproblematisch. Dass die Kugel, die er uns verkaufte nur wenige Liter Wasser fasste, wurde uns erst zuhause klar. Und so nahm die Tragödie ihren Lauf an deren Ende unser Prachtstück, das wir Plus nannten, den Tod fand.

Mein Kleinster errichtete liebevoll ein Aquarium mit vielen Pflanzen, Verstecken  und wir liessen beide dort frei. Das Weibchen, das wir Minus nannten fühlte sich wohl, frass viel und schwimmt fröhlich herum. Plus dagegen versteckte sich von Anfang an, frass nicht viel und wir als blutige Fisch-Anfänger haben sein Stressverhalten nicht richtig gedeutet. Nach drei Tagen gemeinsamen Lebens kamen wir am Morgen wie immer kucken, wie es Plus Minus Schneck so geht. Plus hing mit zerfetzten Flossen an der Oberfläche und sah erbärmlich aus. Wir waren schockiert und mein Kleinster zu Tode getrübt. Wir starteten sofort eine Rettungsaktion, fischten Minus raus und platzierten sie vorläufig in einer grossen Vase.

Für Plus aber kam jede Hilfe zu spät. Er starb innerhalb von 24 Stunden an seinen Verletzungen und wir fühlen uns schuldig an seinem Tod.
Der wunderbar dunkelblaue Körper verfärbte sich und wurde pechschwarz. Wir vergruben ihn im Garten.

Die Beziehung meines Kleinsten zum Weibchen Minus änderte sich schlagartig. Seine Liebe und Begeisterung wich dem Entsetzen aus und er wollte Minus ab jetzt Mörder nennen, was ich ihm verbot.

Es ist brutal mit an zu sehen, was die Natur macht und wie es ein Erbarmen, auf das sich unsere Kultur stützt, so gar nicht gibt. Es ist schwierig meinem Kleinsten nahe zu bringen, dass Minus nichts dafür kann, obwohl sie tötete und die Liebe zu ihr zurück zu holen. Sein Gerechtigkeitssinn ist viel zu ausgeprägt und seine Barmherzigkeit noch nicht vorhanden.

In dem Aquarium schwimmt jetzt Minus und klettert die Schnecke und wir sind am überlegen, wie die Geschichte weiter gehen wird.
Zu Ende geschrieben ist sie noch nicht.

Bildquelle: Lando Lampert / pixelio.de

One thought on “Minus Schnecke

  1. Pingback: Minus ist tot | Michaela Merz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s