Michaela Merz

Föhr

2 Comments

589097_web_R_K_by_Christian v.R._pixelio.de111423_web_R_K_by_Domino_pixelio.deDie kleine Insel in der Nordsee nahe der Nordküste, der kleine Bruder des bekannten Sylt ist sehr gemütlich und gelassen. Es ist ein deutsches Sommerurlaubparadies wie aus dem Bilderbuch. Die Häuser und ihre Vorgärten sind in bestem Zustand, das Leben ist geregelt und alle halten sich an die Regeln. Ausländische Touristen sind dünn gesät. Man ist unter sich. Deutscher Urlaub in Reinform.

Auf dem herrlichen Strandweg darf man nicht Velofahren, ebenso wenig wie in der Fussgängerzone zwischen 10 und 22 Uhr. Es gibt einen Strandabschnitt, der für Hunde reserviert ist, einen, wo man Drachenfliegen kann, einen für die Nackten, einen für Sport und so weiter. Man trennt den Abfall. Die Kinder werden ermahnt, wenn sie sich unanständig benehmen. Bei erstem hinsehen scheint es sehr reglementiert und beengend zu sein, aber bald realisiert man, wie die deutsche Regeln und ihre konsequente Einhaltung das gemeinsame Leben vereinfachen und Konflikten verbeugen.

Föhr lebt von Touristen und in den Sommermonaten füllt es sich bis zum letzten Bett um sich ab September wieder zu entleeren. Föhr ist wunderbar flach und so eine Velotour um die Insel herum ist eine herrliche Erfahrung. Man fährt an Häusern mit Strohdächern vorbei und kann beobachten, wie so ein Dach entsteht. Auf den Friedhöfen gibt es sprechende Steine, die die Lebensläufe von Schiffskapitänen und Walfängern in prägnanten Worten erzählen. Man wird geboren, heiratet, wird mit Kindern gesegnet, erlangt Ruhm als Kapitän, trägt die Frau zu Grabe und stirbt selber. Es lassen sich Stunden an den Friedhöfen verbringen um die Steine zu lesen. Spannende Geschichten kommen zum Vorschein.

Was habt Föhr und San Francisco gemeinsam? Die Leute sind an beiden Orten unheimlich hilfsbereit. Es war fast irritierend. Ich fahre mit meinem Velo, halte an, nehme die Karte aus dem Rucksack und will nachsehen, ob der Waldweg jetzt die Abkürzung ist, die ich nehmen will. In der Sekunde steht einer bei mir und bietet mir Hilfe an. Langsam traue ich mich genau wie in San Francisco die Karte nicht mehr in die Hand zu nehmen.

Richtig faszinierend und mit nichts zu vergleichen ist das Wattenmeer. Das Meer verschwindet und hinterlässt eine weite Landschaft mit Krabben, Wattwürmern, Muscheln und ähnlichen Kleintieren, die sich zu Fuss erkundigen lässt. Die Füsse freut es und für die Seele ist es Balsam.

Wer meint, dass diese Insel für Senioren-Ferien nur ein super Ort ist (und das stimmt), der täuscht sich, weil sie dank dem Wind eine Menge Action für diejenigen bietet, die Wasser und Wind mit einem Katamaran, Jolle oder Surfbrett verbinden. Ja, man kann all das machen.

Zum Krönung hatte ich Krabbensuppe mit einem Häubchen geschlagener Sahne. Am besten zu geniessen bei Sonnenuntergang am Südstrand.

Windige Nordsee mit perfekter deutscher Organisation ist ein wunderbarer Ort um sich richtig zu entspannen.

 

Bildquelle: Christian v.R. & Domino/ pixelio.de

 

2 thoughts on “Föhr

  1. Thanks Michaela. We will spend our summer holidays there and we are very much looking firward to this experience.
    Regards
    Vince

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s