Katamaran

So ein Katamaran ist ein komisches Ding zu segeln. Zwei schwimmende Kufen, zwischen ihnen gespannt ein Netz und zwei Segel. Ich liebe das Segeln mit einem Katamaran. Das Gerät ist schnell, herausfordernd und himmlisch in der Art, wie es bei stärkerem Wind über die Wellen fliegen kann! 

Ich bin ein miserabler Steuermann und habe es geschafft auch mit dem erfahrensten Lehrer zu kentern. Aber wenn ich im Trapez ausserhalb des Bootes hänge, der Wind weht und mich das Wasser anspritzt, bin ich im Himmel.

Katamaran fahren bei Wind ist nichts für Wasserscheue. Einmal in Thailand brachte die Strömung riesige Quallen mit sich. Sie waren grösser als ein Basketball, durchsichtig mit leichter Violett- oder Pink-Färbung. Eigentlich sind sie wunderschön zum Anschauen. Fürs Katamaran fahren sind sie einfach lästig. Sie hauen das Ruder raus und bringen die Fahrt zum Stillstand. Damals hat es aber auch stark gewindet. Eine kleine Unaufmerksamkeit, eine Qualle dazu, der Katamaran drehte sich und kenterte. Die Segel landeten im Wasser und ich, im Trapez hängend, flog wie ein Tennisball und blieb in der Luft hängen. 

Wie befreie ich mich aus dieser misslichen Lage und wie drehe ich den Katamaran wieder mit dem Segel nach oben, um ans Ufer fahren zu können? Nach unzähligen erfolglosen Versuchen mit Hilfe des Windes (wie auch anders?!?) und schon der Verzweiflung nahe, hatte ich es geschafft!

Den schwersten Unfall auf einem Katamaran hatte ich im Robinson Club in Griechenland. Eine Unaufmerksamkeit kombiniert mit Windböen, eine falsche Reaktion und ich hing im Trapez. Ich flog durch die Luft und prallte mit dem Oberschenkel gegen den Metalmast. Ein Schmerz und entsprechender Schrei waren die Begleiterscheinung. Gott sei Dank war nichts gebrochen, aber am zweiten Tag war mein Oberschenkel blau, violett bis leicht schwarz. Die Deutschen sind nett. Aber als mich am zweiten Tag der fünfte Deutsche darauf aufmerksam machte, dass ich einen blauen Oberschenkel habe, hatte ich die Nase voll. Als mich die nächste Frau fragte, was ich gemacht hatte, wieso ich so einen blauen Oberschenkel habe, antwortete ich nur kurz: „Sadomaso-Spiele!“ und bin weiter gegangen.

Ich hörte nur wie ihre etwa 7 Jährige Tochter fragte: „Mutti, was sind das für Spiele?“ Die Antwort der Mutter habe ich akustisch nicht mehr verstanden. Wäre sicher interessant gewesen?!?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s