Michaela Merz


Leave a comment

Ich bin wieder gekentert


324052_web_r_k_b_by_kerstin-littke_pixelio-deDas Bucht ist gross, riesengross. Man braucht einen Feldstecher, um die kleinen Segelboote am Ende der Bucht überhaupt einwandfrei identifizieren zu können. Die farbigen Segel helfen, die weissen Segel vereinen sich farblich mit dem Wasser und verschwinden. Continue reading


Leave a comment

Freiheit und ihre Konsequenzen


Ich segle gerne mit dem Katamaran (Hobby Cat). Das Ding kann sehr schnell sein und bei Windstärke 5 BF fliegt man über die Wellen wie ein schwereloser Vogel.

Ich bin eine leidenschaftliche Seglerin, die bereit ist für das Gefühl der Grenzenlosigkeit in Zeit und Raum einige Schmerzen zu ertragen. Da ich keine wirklich gute Seglerin bin, sondern nur eine leidenschaftliche, fügt mir mein Schiff einiges an physischen Schmerzen zu. Bitte versteht mich nicht falsch. Masochismus ist nicht mein Ding. Continue reading


Leave a comment

Katamaran


So ein Katamaran ist ein komisches Ding zu segeln. Zwei schwimmende Kufen, zwischen ihnen gespannt ein Netz und zwei Segel. Ich liebe das Segeln mit einem Katamaran. Das Gerät ist schnell, herausfordernd und himmlisch in der Art, wie es bei stärkerem Wind über die Wellen fliegen kann! 

Ich bin ein miserabler Steuermann und habe es geschafft auch mit dem erfahrensten Lehrer zu kentern. Aber wenn ich im Trapez ausserhalb des Bootes hänge, der Wind weht und mich das Wasser anspritzt, bin ich im Himmel. Continue reading


Leave a comment

Wie mich Lotus gerettet hat


Ich bin auf Kos. In Zürich regnet es und ist kalt. Ein dem Sommer unwürdiges Wetter. Hier auf Kos ist es einfach nur herrlich. Sonne, Wind, Meer. Es geht mir so gut. Es geht mir prächtig. So sehen entspannte Sommerferien aus.

Ich fahre einen Katamaran. Dieser besteht aus zwei Kufen und zwei Segeln. Continue reading


Leave a comment

Jetski und Katamaran


Jetski empfinde ich als lästig. Es ist ein Wassermotorrad, der Lärm, Wellen und Gestank verursacht. Egal, ob ich schwimme, am Ufer sitze oder Katamaran fahre, diese Jetskis wecken in mir Unmut und Angst aus. 

Man muss nichts Spezielles können um sich so ein Ding auszuleihen. Ich habe es auch ausprobiert, aber nach 15 Minuten waren es mir im Vergleich zum Segelboot-, Kanufahren oder einfach nur schwimmen nur langweilig erschienen.  Continue reading