Michaela Merz


Leave a comment

Mein Badekleid ist mir abhandengekommen


img_8934Es herrscht ein Bilderbuchwinter wie sich die Kinder den Winter immer wünschen. Schnee und Eis und dazu ist es richtig kalt, so dass der Schnee auch liegen bleibt. Der Hügel hinter unserem Haus ist endlich weiss und man kann ihn mit Schlitten, Bob, Plastiksack befahren, was letztes Jahr gar nicht möglich war. Continue reading


Leave a comment

My bathing costume has gone astray


img_8934It is a picture book winter, a winter such as the children always wish for. Snow and ice and on top of that it is really cold, so that the snow also does not melt away.
At last the hill behind our house is white and one can slide down witth sledges, bobs, plastic bags, which last year was not possible at all. Continue reading


Leave a comment

Der Luxus der 2. Wiederholung


Wenn es im Mittelland kalt, neblig und depressiv wird, liebe ich es in die Sauna zu gehen, mich auf der Holzbank auszustrecken und die Wärme in den Körper steigen zu lassen. Die leichte Benommenheit durch die Wärme und das Nichts tun (können und müssen) zu geniessen, ist herrlich. Continue reading


Leave a comment

The night at Kempinski hotel


I am not one of those people who have seen a large number of 5 star hotels in this world but I have a clear picture that these 5 stars should represent exalted hospitality and luxury. The wishes should be read from the guest’s eyes. Continue reading


Leave a comment

Die Nacht im Kempinski


Ich gehöre nicht zu den Leuten, die schon eine grosse Anzahl von 5 Sterne Hotels auf dieser Erde besucht haben, aber ich habe die klare Vorstellung, dass die 5 Sterne gehobene Gastfreundschaft und Luxus verkörpern sollten. Die Wünsche sollten einem von den Augen abgelesen werden. Continue reading