Michaela Merz

Die Richterin – eine Geschichte, die mir letzte Woche erzählt wurde

Leave a comment

Nach der Matura studierte Jana Recht. Irgendwie hat es sich so ergeben, dass sie Richterin wurde. Eine Scheidung am Morgen, dann ein Erbstreit, nach dem Mittagessen ein Nachbarschaftsstreit und zum Abschluss nochmals eine Scheidung.

Mit ihrem Freund Karl lebte sie in seinem grossen Haus, ging gerne ins Kino und Theater, las viel und liebte es vor der Dämmerung durch den angrenzenden Wald zu spazieren. Kinder hatten sie keine. Es war eine gute Beziehung, man gewöhnt sich an die Fehler und wird mit der Zeit tolerant gegenüber den Schwächen des Anderen. 20 Jahre sind verflogen wie im Nu. Seit sieben Jahren gönnten sie sich Ferien der Luxusklasse wie Weihnachten in Thailand. Immer im gleiche Hotel. So lernten sie auch das Ehepaar Petr und Ida aus dem Nachbardorf kennen. Sie gingen in den Ferien regelmässig Abendessen und pflegten die Freundschaft auch während des Jahres.

Letzte Weihnachten hat sich die Atmosphäre bei Petr und Ida verschlechtert. Petr hat eine kleine Werkstatt mit sechs Angestellten gehabt aber die Aufträge waren in letzter Zeit nicht wirklich lukrativ und die Zahlungsmoral der Kunden mies. Petr war besorgt über ihre ökonomische Situation und sprach die ganze Ferien über dieses Thema. Klar hat dies zu keiner guten Stimmung beigetragen.

Nach der Rückkehr in die verschneite Heimat hat sich die Situation bei Petr nicht verbessert, sondern nur weiter verschlechtert. Eines Abends klingelte Petr bei Karl und wollte sich verabschieden. Die Sorgen seien ihm über Kopf gewachsen und als Lösung wählte er die Flucht in das “gelobte Land” Thailand. Dort wo er sich so wohl fühlte. Ida war aber in seinen Plänen nicht mitberücksichtigt. Petr wollte neu beginnen ohne jegliche Vergangenheit und darum machte er alle Vorbereitungen heimlich und sagte Ida kein Wort. Petr bat Karl am Tag nach seiner Abreise Ida anzurufen und diese zu benachrichtigen. Karl war so eine Aufgabe sehr unangenehm. Da aber klar war, dass Petr nicht bereit war von seinen Plänen abzurücken, willigte Karl ein, Ida zu benachrichtigen.

Es war der Schock ihres Lebens als Karl Ida mitteilte, dass Peter am Morgen nach Thailand geflogen war und dies ohne die Absicht je wieder zurückzukehren. Sie begann laut zu heulen und Karl verteufelte sich selbst so einen Auftrag angenommen zu haben.

Was folgte waren Wochen von hektischer Aktivität. Petr hinterliess ein Desaster, einen Haufen Schulden und endlose Probleme. Nur zu Dritt mit Benutzung all Ihrer Intelligenz ist es ihnen gelungen aus den gröbsten Problemen rauszukommen. Ida wohnte vorübergehend bei Ihnen, weil sie mehrere Zusammenbrüche erlitten hatte und selbständig nicht wirklich funktionieren konnte.

Jana nervte die ganze Situation gewaltig. Die täglich heulende Ida, die unzähligen amtlichen Briefe, die sie für Ida schreiben oder beantworten musste, die Einschränkungen, die sie in Kauf nehmen musste. Irgendeinmal hatte sie einfach genug. Sie entschied sich für ein verlängertes Wellness Wochenende mit ihren 2 besten Freundinnen. Sie hatte es nötig. Als Jana am Sonntagabend heim kam, lagen vor dem Eingang sieben grosse schwarze Plastiksäcke. Jana steckte den Schlüssel in das Schloss aber die Tür ging nicht auf. Sie klingelte. Karl öffnete und sagte, dass es besser wäre wenn sie nicht reinkäme. Schlussendlich sei es sein Haus und er sei jetzt mit Ida zusammen. Ida brauche seine Hilfe jetzt und Jana sei eine starke Frau, die sich selbst weiterhelfen kann. Ihre Sachen habe er ihr zusammengepackt. Ein paar Sätze und 20 Jahre gemeinsames Lebens hatten ein unerwartetes Ende genommen.

Jana diskutierte nicht, sie packte die Säcke ins Auto wie in Trance und fuhr weg um nie mehr wieder zurückzukehren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s