Michaela Merz

Der Flug Moskau – Zürich

Leave a comment

Die drei Männer waren mir schon beim Einchecken aufgefallen. Sie waren laut, lachten und sprachen laut. Im Flugzeug sassen sie schlussendlich eine Reihe vor mir. Drei Russen. Es war offensichtlich, dass sie bereits getrunken hatten. Ihre Lautstärke nahm zu. Lauschen war nicht notwendig, ihre groben Witze konnte man mehrere Reihen vor und hinter ihnen verfolgen sofern man Russisch verstand.

Erst beschwerte sich eine Russin in der Reihe vor ihnen, dann eine Russin neben mir. Es schien sie nicht zu beeindrucken. Sie packten eine mitgebrachte Flasche aus und tranken weiter. Der Lärmpegel erhöhte sich weiter. Dann kam das Essen und Getränke. Alle drei benahmen sich plötzlich sehr anständig und witzig. Der eine fragte, ob es auch ein Menü mit Kaviar gibt!? In Economy!!! Alle bekamen Wein und Whisky. Dann plötzlich stand aber die Maitre de Cabine neben ihnen und ermahnte sie auf Englisch. Professionell, höflich, bestimmt und lachend. Aber eindeutig und klar!!

Die Jungs schraubten zurück und wurden leise und schliefen dann ein. Alle drei, wie auf Befehl. Plötzlich riss meine russische Nachbarin ihre weisse Tasche vom Boden.Die Tasche wurde mit roten Streifen ergänzt, weil der rote Wein ausgelaufen war. Und da die Maitre de Cabine wieder da war, meldete sie den Vorfall dem Bodenpersonal. 

Ich sprach mit ihr kurz auf Deutsch. Ich war sehr beeindruckt wie toll sie die Situation meisterte. Eine Russin aus der hinteren Reihe wandte sich zu mir. Ihr Atem roch stark nach Alkohol und sie sagte in gutem Deutsch mit russischem Akzent “Nicht alle Russen sind so“ und nickte mit dem Kopf zu den schon wieder schlafenden drei.

Ich ging nach hinten. Ein kleiner Junge vielleicht knapp jährig stand da mit ansteckendem Lachen im Gesicht. So stelle ich mir einen kleinen Russen vor. Blonde Haare, rundes Gesicht. Ich lachte ihm zurück und fragte auf Russisch wie er hiesse. Seine Mutter antwortete in akzentfreiem Französisch Olivier. Ich erwartete Volodja, Vanja, Livoncchik, einfach nicht Olivier.

Eben mit Vorurteilen soll man vorsichtig sein!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s