Michaela Merz

Mein Name ist Eugen

Leave a comment

tmb_7179_Mein_Name_ist_Eugen-31Mit 13 beginnt der Ernst des Lebens. Etwa so tönt es in dem neuen Musical in der MAAG Halle. Aus einem Buchklassiker hat ein erfahrenes Autorenteam ein unterhaltsames Musical mit sehr viel Witz und wunderbaren Einfällen gemacht. Ich hatte im Publikum die pubertierende Jugend erwartet, aber das war falsch. Beinahe alles waren Erwachsene. Vielleicht ist es für viele die Retrospektive an die eigene Jugend, an die Primarschulzeit als das Buch “Mein Name ist Eugen” als Pflichtlektüre gelesen wurde.

Obwohl das Buch aus dem Jahr 1955 ist, sind die Fragestellungen der damals 13-jährigen ähnlich dem, was ich aus meiner Jugend kenne und womit sich viele Teens auch heute noch beschäftigen könnten. Was passiert beispielsweise, wenn ich den Finger zwischen den kleinen und den grossen Zeiger der Uhr stecke. Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen, wie ich meine gutmütige Grossmutter zum Schimpfen gebracht habe, als ich bei ihr bei der hoch aufgehängten Wanduhr ausprobierte, wie das wäre, die Uhr zu verstellen. Das Hochklettern für sich war schon ein artistisches Kunststück.

Ebenfalls mag ich mich noch erinnern, wie ich mit guter Absicht für meine Mutter Crèmerollen backen wollte und mit Schrecken feststellte, dass wir keine Backrollen zu Hause haben, um die ich den Teig wickeln könnte. Ich lieh mir kurzerhand Mutters metallene Lockenwickler, um die ich den Teig rollte und in Ofen schob. Es war mehr als verstörend zu sehen, dass meine Mutter wütend war und sich über meinen Backeinsatz gar nicht freute.

Oder als ich mit dem Ziel etwas Gutes für die Mitmenschen zu tun, einen verwahrlosten Obdachlosen nach Hause brachte und ihm unser Badezimmer überliess. Für eine 13-jährige eine Überraschung wenn die Erwachsene wutentbrannt reagieren und Strafen aussprechen, anstatt einen für die gute Tat zu loben.

Dem Produzenten Guido Schilling ist mit dem neuen Musical ein Glanzstück gelungen, der Kleine, Grössere wie auch die Altersfortgeschrittenen wunderbar unterhält mit Musik, Gesang, Tanz, Effekte und einfach einer guten Leistung.

Danke Guido!! Toll gemacht. Ein Besuch in Zürich in der Maaghalle lohnt sich.

http://eugen-musical.ch/

Bildquelle: Christian Knecht
http://www.christianknecht.ch/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s