Die Geschichte von Leon (Lev) Roznanski

SOLYMPUS DIGITAL CAMERAeine Eltern kamen aus Russland. Geboren wurde Leon in Rumänien und da sie eine sehr wohlhabende Familie waren, lernte Leon von seinem deutschsprachigen Kindermädchen noch Deutsch. Während des Zweiten Weltkrieges musste die ganze Familie nach England fliehen und zu Leon seinen drei Sprachen kam noch Englisch dazu.

Im England ist aber Leon nicht geblieben, nach Ende des Krieges zog er weiter nach Israel und lernte Hebräisch. Seine Arbeit führte ihn nach Brasilien, wo er seine spätere Frau kennenlernte und für den Rest seines Lebens blieb. Sein Leben verlief danach weniger spektakulär, aber der stetige Erfolg brachte ihm Wohlstand. Im Alter erkrankte er an Alzheimer und seine Frau sorgte für ihn, was gar keine einfache Aufgabe war, weil Leon undankbar, voller Misstrauen und Beschuldigungen war, so wie halt Alzheimer sein kann. Rosa erduldet alles. Bis sie eines Tages nach einem langen Spaziergang nach Hause kam und alles was von Wert ‎war, nicht mehr da war. Leon vermeldete mit stolz, dass er es versteckt hatte, könnte aber nicht mehr sagen wo.

Danach kam Leon in ein Heim. Er sprach viel und sein Portugiesisch war trotz Akzent gut verständlich. Bis er eines Tages aufhörte Portugiesisch zu sprechen. Die Sprache war verschwunden. Leon sprach ab jetzt nur Hebräisch, was einiges an Schwierigkeiten bereitete, da die Mehrheit des Personals nur Portugiesisch sprach. Aber eines Tages hörte Leon auf Hebräisch zu sprechen und begann Englisch zu reden. Es war nur ein kurzes Intermezzo, weil er innerhalb von Tagen Englisch durch Deutsch ersetzte. Als er dann noch ein bisschen später begann Rumänisch zu sprechen, verstand ihn im Heim niemand mehr. Aber auch das war noch nicht das Ende der Reise, die letzte Sprache die Leon benutzte war Russisch. So wie er die Sprachen erlernt hatte, verlernte er sie wieder.

Ganz am Schluss sprach Leon gar keine Sprache und es sah so aus, als ob er auch keine Sprache verstand. Gestorben ist er stumm, aber der Ausdruck seines Gesichtes verriet, dass er seine innere Ruhe gefunden hatte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s