Michaela Merz

Ohmsches Gesetz

Leave a comment

Ich kam nach Hause. Im Briefkasten ein Couvert. Es war noch an die alte Adresse gesendet worden. Wir sind vor 4 Jahren umgezogen. Ich erwartete keine spezielle Post. Ich öffne das Couvert und die Welt wird nie mehr so sein wie vorher. Herr Ivan Tomek ist gestorben. Wenn man sehr jung ist, ist der Tod etwas sehr Abstraktes. Die Grosseltern, die ich sehr geliebt habe, und ihr Tod liegen weit weg. Es tat mir damals sehr, sehr leid, aber es hat mein Welt nicht im Grundsatz erschüttert.

Bei dieser Todesanzeige ist es anders. Ich war 18 als ich damals Herrn Tomek kennenlernte. Er war der Vater meines ersten Freundes. Mit ihm tat sich mir eine sehr spezielle Welt auf. Herr Tomek war witzig, sehr klug, belesen, intellektuell mit jedem Zug seiner Persönlichkeit. Er war auch politisch, so wie ich es bis anhin noch nie erlebt hatte. Unsere Begegnung damals war wie wenn man das erste Mal in ein Spiegellabyrinth kommt und bei jedem Anblick neue Welten entdeckt. Zuerst hatte ich grossen Respekt vor ihm, der sich dann zu Hochachtung weiterentwickelte. Über viele Jahre hinweg trafen wir uns regelmässig und diskutierten zusammen. Er versuchte ebenfalls meine Lücken im Bereich Physik zu schliessen. Ein Ding der Unmöglichkeit, denn mein Physikwissen besteht hauptsächlich aus Lücken aller Art. Obwohl er mir das Ohmsche Gesetz mindestens 20 Mal erklärte, ist dieses Wissen nie wirklich in meinem Kopf angekommen. Die theoretische Physik hat mich noch nie interessiert. Ich liebte es aber trotzdem, seiner Erklärung dieses Gesetzes zuzuhören. Für die, die es wissen wollen, das Ohmsche Gesetz besagt, dass die Stromstärke I in einem Leiter und die Spannung U zwischen den Enden des Leiters direkt proportional sind. Die Formel URI ist eine mathematische Darstellung dieses Gesetzes. Mit Hilfe des Ohmschen Gesetzes lassen sich die drei Grundgrössen eines Stromkreises berechnen, wenn mindestens zwei davon bekannt sind. Die drei Grundgrössen sind Spannung, Strom und der Widerstand. Der Physiker Georg Simon Ohm hat den Zusammenhang zwischen Spannung, Strom und Widerstand festgestellt und nachgewiesen. Nach ihm wurde das Ohmsche Gesetz benannt. Vielleicht ist jetzt besser verständlich, warum dieses Gesetz bei mir nie heimisch wurde.

Wir kannten uns lange und ich siezte ihn immer. Ich sprach ihn nur als Herr Tomek an. Eines Tages sagte er unerwartet: “Willst du nicht Ivan zu mir sagen?” Diese Möglichkeit hatte ich bis zu diesem Tag nie in Erwägung gezogen. Jetzt hat er mich überrascht. Ich entschuldigte mich und sagte ich muss nachdenken. Nach etwa einer Woche kam ich zurück und ich sagte es geht nicht. Ich kann ihn nicht Ivan nennen. Wenn es ihn nicht störe, wäre es mir lieber, wenn alles beim Alten bleibt. Der Respekt, den ich gegenüber seinem Wissen, Weitsicht und Erfahrung hatte, war schlechthin zu gross. Wir sind in der Mischform, dass er mich duzte und ich ihn siezte geblieben.

Es gibt so gut wie niemanden in meinem Leben, wo ich trotz intensivem Kontakt beim Sie geblieben wäre. Er war die grosse Ausnahme. Jetzt ist er gegangen. Sein Tod hat mich sehr getroffen. Ich hatte ihn sehr gern gehabt. Obwohl wir in den letzten Jahren kaum Kontakt hatten, war er für mich immer präsent und ab und zu dachte ich entweder an ihn oder an das Ohmsche Gesetz, was in meiner Vorstellung das gleiche war. Mit seinem Tod ist mir die Endlichkeit des Lebens schmerzhaft bewusst geworden. Ich weiss, dass auch andere mir das Ohmsche Gesetz erklären können, aber wohl keiner mit so einem Schalk in den Augen und Verständnis für eine Banausin wie ich es bin.

Herr Tomek, danke für alles. Bin froh um Sie in meinem Leben. Alles Gute auf der weiteren Reise, wohin auch immer sie geht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s