Michaela Merz


Leave a comment

Madrid in a state of emergency


We planned to go and see a flamenco performance and spend the rest of the evening drinking a good wine, eating tapas and just having a nice night out.

On our way to the theatre, we noticed that the streets were being barred and that there were police officers everywhere. Continue reading


Leave a comment

Ostern in Madrid


Ich weiss, dass es am Ostern Schnee geben kann. Wie dieses Jahr in der Schweiz. Für mich gehört sich das aber nicht, weil Ostern sollte Frühling signalisieren. Blühende Bäume, laute Vögel, erwachendes Leben.

This slideshow requires JavaScript.

So sind wir der grössten Kälte in Richtung Südwest weggelaufen. Nein warm war es in Madrid auch nicht wirklich. Nur wenn Sonne schien war der Frühling spürbar. Ohne warme Mütze und meine Handschuhe wäre es eine wirklich kalte Angelegenheit gewesen. Die Leute waren aber unheimlich warm, nett und gesprächig. Leider zeigte sich, dass sich seit meinem Besuch vor 6 Jahren, was die Kenntnisse der englischen Sprache anbetrifft, nicht viel geändert hat. Wir haben uns des Google translators bedient und uns nicht schlecht durchgeschlagen. Was man dort so alles erleben kann: Eine Ostermesse mit festlich gekleideten Leuten besuchen, eine Procesion bestaunen, wo der Jesus Kristi auf dem Weg zur Kreuzigung ausgepeitscht wird, begleitet durch Leute, die eine Kopfbedeckung wie der Ku Klux Klan trugen. Den Prado besuchen und sich paar Bilder von Goya und Hieronymus Bosch herauspicken und sie lange bestaunen. Eine Flamenco Show besuchen und sich satt sehen an der Lebensfreude, Leidenschaft und völliger Hingabe. Die vielen Schuhgeschäfte bestaunen und Modelle, die man in ihrer Farbigkeit und Fantasie nie in der Schweiz sieht, ausprobieren.

Unser Hotel hat nach vollständiger Renovation 2 Tage vor unserer Ankunft eröffnet. Das Personal war unheimlich nett und zuvorkommend. Für die unglaubliche Gastfreundschaft haben wir Ihnen alles andere verzeihen. Ja es hat verschiedene Mängel gegeben. Wenn alles neu ist, gibt es da und dort letzte kleine Dinge, die nicht so sind wie sie sein sollten. Das fehlende warme Wasser war aber schwer zu verkraften.
Es ist nicht so, dass es gar keines gab aber es war nicht einfach abzuschätzen, wann. Einmal nach dem morgigen Rennen durch die stille noch schlafende Stadt musste ich mich unter die kalte Dusche stellen. Mit Lichtgeschwindigkeit war ich fertig.

Madrid lohnt sich. Wegen der Atmosphäre, der Lebendigkeit, der Musik, den Leuten, der gelebten Freundlichkeit. Warm duschen kann man auch zu Hause.


Leave a comment

Die futuristische Geschichte des Taxifahrers aus Madrid – Auswertung


658100_web_R_K_by_lichtkunst.73_pixelio.deIch beziehe mich auf meinen Blog “Die futuristische Geschichte des Taxifahrers aus Madrid“, welchen ich letzten Freitag publiziert habe.

Es ist erstaunlich zu sehen, dass alle Leser eine solche Vision für realistisch halten.

Vielen Dank für Eure Meinung!

Bildquelle: lichtkunst.73/pixelio.de


Leave a comment

The futuristic story of the taxi driver from Madrid – analysis


658100_web_R_K_by_lichtkunst.73_pixelio.deI refer to my Blog “The futuristic Story of the taxi Driver from Madrid” published last Friday.

It’s amazing to see that close to 100% readers voted that such a vision is more than probable.

Thank you for your opinion!

Bildquelle: lichtkunst.73/pixelio.de


3 Comments

Die futuristische Geschichte des Taxifahrers aus Madrid


658100_web_R_K_by_lichtkunst.73_pixelio.de

Ich bin am Flughafen in Madrid in ein Taxi gestiegen. Der Fahrer hat sich vorher neben dem Taxi sehr angeregt mit seinem Kollegen unterhalten. Er war jung, etwa 25 Jahre alt, und erzählte, dass er einen Abschluss in Robotik hat, aber zurzeit keinen anderen Job finden kann. Kaum losgefahren, begann er mir seine Vision der Zukunft zu erzählen. Continue reading


1 Comment

The futuristic story of the taxi driver from Madrid


658100_web_R_K_by_lichtkunst.73_pixelio.deAt the airport in Madrid I went into a taxi. Before the taxi driver had been in an animated discussion with a colleague. He was young, about 25 years old, and told that he has a degree in robotic but that he could not find another job for the time being. As soon as he was driving, he started to tell me his vision of the future. Continue reading


1 Comment

Inflammation of the Achilles tendon (Achilles tendinitis)


Living healthy is impossible. It took a long time until I understood. But sometime it became clear to me that life is not doable without damaging one’s own body. Once can resign from sugar, white flour, alcohol, coffee, maybe even meat. But soon one notices that the 5 portions of fruits per day, as recommended by the cancer foundation, make the dental enamel melt because of the aggressive acid and remedies are difficult. Continue reading