Michaela Merz


Leave a comment

Ostern in Madrid


Ich weiss, dass es am Ostern Schnee geben kann. Wie dieses Jahr in der Schweiz. Für mich gehört sich das aber nicht, weil Ostern sollte Frühling signalisieren. Blühende Bäume, laute Vögel, erwachendes Leben.

This slideshow requires JavaScript.

So sind wir der grössten Kälte in Richtung Südwest weggelaufen. Nein warm war es in Madrid auch nicht wirklich. Nur wenn Sonne schien war der Frühling spürbar. Ohne warme Mütze und meine Handschuhe wäre es eine wirklich kalte Angelegenheit gewesen. Die Leute waren aber unheimlich warm, nett und gesprächig. Leider zeigte sich, dass sich seit meinem Besuch vor 6 Jahren, was die Kenntnisse der englischen Sprache anbetrifft, nicht viel geändert hat. Wir haben uns des Google translators bedient und uns nicht schlecht durchgeschlagen. Was man dort so alles erleben kann: Eine Ostermesse mit festlich gekleideten Leuten besuchen, eine Procesion bestaunen, wo der Jesus Kristi auf dem Weg zur Kreuzigung ausgepeitscht wird, begleitet durch Leute, die eine Kopfbedeckung wie der Ku Klux Klan trugen. Den Prado besuchen und sich paar Bilder von Goya und Hieronymus Bosch herauspicken und sie lange bestaunen. Eine Flamenco Show besuchen und sich satt sehen an der Lebensfreude, Leidenschaft und völliger Hingabe. Die vielen Schuhgeschäfte bestaunen und Modelle, die man in ihrer Farbigkeit und Fantasie nie in der Schweiz sieht, ausprobieren.

Unser Hotel hat nach vollständiger Renovation 2 Tage vor unserer Ankunft eröffnet. Das Personal war unheimlich nett und zuvorkommend. Für die unglaubliche Gastfreundschaft haben wir Ihnen alles andere verzeihen. Ja es hat verschiedene Mängel gegeben. Wenn alles neu ist, gibt es da und dort letzte kleine Dinge, die nicht so sind wie sie sein sollten. Das fehlende warme Wasser war aber schwer zu verkraften.
Es ist nicht so, dass es gar keines gab aber es war nicht einfach abzuschätzen, wann. Einmal nach dem morgigen Rennen durch die stille noch schlafende Stadt musste ich mich unter die kalte Dusche stellen. Mit Lichtgeschwindigkeit war ich fertig.

Madrid lohnt sich. Wegen der Atmosphäre, der Lebendigkeit, der Musik, den Leuten, der gelebten Freundlichkeit. Warm duschen kann man auch zu Hause.


Leave a comment

Frühling


snowdrop-701259_1280Der Frühling ist da. Zumindest astronomisch. Es ist nicht viel zu spüren davon, da die Luft kalt ist und der dichte Nebel nicht wirklich Frühlingsgefühle weckt. Wobei ganz stimmt meine Aussage nicht, die Frühlingsgefühle kommen zumindest beim Betrachten der Blumen auf, die ihre farbenfrohen Köpfe rausstecken. Continue reading


Leave a comment

Der Glücksbringer


Es ist draussen noch kalt, aber die Boten des Frühlings sind nicht zu übersehen.
Die Bäume sind kahl, der Himmel grau und regnerisch und unser Quartier ähnelt
einer ewigen Baustelle. Überall aufgerissene Straßen, Schutt, Berge von Erde,
schwere Baumaschinen und versperrte Trottoirs. Ich weiss vielleicht in ein, zwei
Jahren wird es herrlich sein, aber gegenwärtig und seit mehr als einem Jahr ist
es bei uns grau, dreckig, lärmig. Continue reading


Leave a comment

Versicherungsfragen


Wissen Sie was Ihre Versicherungspolice deckt? Oder noch besser, wissen Sie welche Schäden sie nicht deckt?

Es regnet. Ohne Ende. Nach dem harten Winter, dem inexistenten Frühling, sieht es jetzt nach einem verregneten Sommer aus.

Die Bilder der überschwemmten Dörfer und Städte rufen bei mir grosse Traurigkeit hervor. Was für ein Leid!! Was für Schicksalsschläge! Continue reading