Michaela Merz

Albträume

Leave a comment

629559_web_R_K_B_by_Lisa Spreckelmeyer_pixelio.deLeonie ist 9 Jahre alte. Der Aussenwelt präsentiert sie sich als Bilderbuch-Mädchen. Sie grüsst, sagt Danke, geht gerne zur Schule, macht ihre Hausaufgaben ohne Aufforderung, räumt das eigene Zimmer am Abend auf und in der Tram überlässt sie ihren Sitzplatz den Älteren. Leonies Innenleben ist jedoch zurzeit eine Qual. Sie geht nicht gerne schlafen. Dann nämlich, wenn sie einschläft, kommen die grauenhaften Albträume. Sie wird gejagt, verspeist, eingesperrt. Leonie selber fürchtet sich sehr vor ihren Träumen voller böser Fantasie. Wenn die Träume unerträglich werden, wandert sie durch die Wohnung in das Schlafzimmer ihrer Eltern. ‎Das haben die zwei aber nicht so gern. Nachdem sie während einer ganzen Woche jede Nacht in das Bett ihrer Eltern gekrochen kam, verlor ihr Vater die Geduld. Schlussendlich ist Leonie nicht mehr 5, sondern wird bald 10.

In der nächsten Nacht als Leonie mitten in der Nacht durch ihre bösen Träume geplagt aufwachte, wanderte sie schnurgrad zum Schlafzimmer ihrer Eltern. Die Tür war geschlossen und Leonie wusste warum. Aber sie hatte keine Lust zurückzukehren. Einfach klopfen um reingelassen zu werden traute sie sich nicht. Sie war nicht sicher, ob ihr Vater wütend sein und sie dann gleich in ihr eigenes Bett zu den Monstern schicken würde.

Leonie holte sich die Decke und legte sich vor der Schlafzimmertür auf den Boden. Jetzt konnte sie wieder einschlafen. Die Monster waren besiegt, die Ehre gerettet, der Vater nicht erzürnt.

Bildquelle: Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s