Michaela Merz

Der Chef hat nicht immer Recht

Leave a comment

Als ich Marie gestern traf, war sie sehr aufgewühlt. Marie arbeitet in einem mittelgrossen Unternehmen und hat seit einem Jahr einen neuen Chef. Und der macht ihr das Leben schwer. Marie ist ein kluges, fleissiges Mädchen mit sehr hohem Verantwortlichkeitsgefühl. Sie ist aber manchmal auch ein bisschen impulsiv und Konventionen folgt sie nur widerwillig. Aber wenn es sein muss, und das kommt bei ihrem Arbeitgeber immer wieder vor, macht sie unzählige Überstunden und arbeitet sogar am Wochenende. Gestern hat sie mir erzählt, wie ihr Chef sie vor versammeltem Team wie ein kleines Mädchen “abgeputzt” hat. Das war ihr zu viel und sie ist mit Tränen in den Augen rausgelaufen. Jetzt hat sie genug. Die Arbeit macht ihr Spass, das Team hat sie sehr gerne, aber den Chef kann sie nicht mehr länger ertragen. Sie hat die Kündigung schon geschrieben. “Schlimmer kann es nicht sein”, sagte sie.

Diese Geschichte hat mich an meine Geschichte erinnert. Als junge Berufsanfängerin hatte ich eine Zeit lang einen Chef, der sehr speziell war. Einerseits war er sehr motivierend und hatte unendlich viele originelle Ideen und andererseits benahm er sich regelmässig wie ein Kindskopf. Er hat mit seinem Benehmen und Verhalten Leute täglich verletzt, beleidigt und verärgert. Da er aber mit seinem Team gute Resultate hatte, schien es niemanden zu stören. Am Anfang habe ich ihn bewundert. Mit der Zeit und aufgrund verschiedener Vorfälle verwandelte sich meine Beziehung in eine neutrale Beziehung. Ich sah seine Qualitäten, aber seine negativen Seiten waren schwierig auszuhalten. Und ein Jahr später war es einfach nur mühsam mit ihm. Ich hatte damals genug von seinen Beleidigungen und Wutausbrüchen. Der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war ein Erlebnis in einer Kundenbesprechung. Wir hatten den Auftrag bekommen, ein Gutachten zu schreiben. Ich hatte das Gutachten geschrieben und meinem Chef zur Überprüfung gegeben. Er änderte das Gutachten und schickte es in meinem und seinem Namen an unseren Kunden. Leider hatte er es wie schon mehrmals vorher nicht mit mir besprochen und mir auch nicht das Endresultat gezeigt. Der Kunde war nicht zufrieden und lud uns ein, das Gutachten zu besprechen. Ich bat meinen Chef mir die Endversion zu zeigen. Als ich sie sah, erschrak ich. Seine Änderungen waren schlecht und zwei seiner Aussagen waren schlechthin falsch. Darunter auch mein Name. Ich wollte diese mit ihm vor der Kundenbesprechung durchgehen, aber er hatte keine Zeit.

Die Kundenbesprechung war vernichtend. Der Kunde hatte ein Gegengutachten eingeholt, das die beiden falschen Aussagen aufzeigte. Das Gespräch war sehr negativ beladen und fast aggressiv. Und plötzlich sagte mein damaliger Chef: “Wissen Sie, es tut mir leid. Frau Merz hat das Gutachten geschrieben und ich hatte leider keine Zeit es auf Richtigkeit zu überprüfen. Sie ist halt noch jung und muss noch viel lernen. Das passiert. Ich bringe es in Ordnung.” Alle schauten mich an und ich sass da, wurde im Gesicht rot und dachte, das kann doch nicht wahr sein!!! Es war mir klar, für diesen Chef will ich nicht mehr arbeiten. Ein Feigling, der seine Fehler auf seine Mitarbeiter abschiebt, verdient mich nicht. Ihm ist damals nicht mal in Sinn gekommen, sich bei mir für sein Benehmen zu entschuldigen.

Ich habe damals aber nicht gekündigt. Ich bin zu unserem Senior Chef gegangen und bat ihn mich in eine andere Abteilung zu versetzen. Und unser Senior Chef hat so lange und so geschickt gebohrt bis ich ihm sagte, warum ich versetzt werden will. Er bat mich um drei Monate Geduld. Und siehe da, 6 Monate später war mein Chef weg. So geht es nämlich auch.

Ich musste Marie sagen – “Kündige nicht!! Wehre dich! Nicht du bist im Unrecht! Wir können die Welt nur verändern, wenn wir Sachen, die nicht stimmen, zur Veränderung zwingen. Weglaufen ist keine erfolgreiche Strategie!” Jetzt bin ich gespannt, ob Marie die Kraft findet es umzusetzen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s