Michaela Merz


Leave a comment

Genossenschaftswohnung in Zürich


Es war der Alptraum, als wir damals vor vielen Jahren als junge Familie mit sehr wenig Geld eine Wohnung gesucht haben. Das, was zu haben war, konnten wir uns nicht leisten und das, was wir uns leisten könnten, bekamen wir nicht. Unsere Ansprüche waren so bescheiden wie unsere finanziellen Möglichkeiten und trotz intensiver Suche schien es aussichtslos.

Als die Verzweiflung am Grössten war, tauchte ein Kollege auf, der nach seiner Scheidung aus einer alten, kleinen Genossenschaftswohnung wegziehen wollte. Wir hatten das wahnsinnige Glück, dass wir diese Wohnung übernehmen konnten. So habe ich Effretikon kennen und schätzen gelernt. Continue reading


2 Comments

Cooperative apartment in Zürich


It was a nightmare when many years ago as a young family with little money we were looking for an apartment. What was available, we couldn’t afford and what we could afford, we didn’t get. Our requirements were as modest as our financial resources and, despite intensive searching, it seemed hopeless.

When our desperation was at its peak, a colleague appeared, who after his divorce wanted to move out of an old small cooperative apartment. We had the great good fortune that we could take over this apartment. That is how I came to know and like Effretikon. Continue reading