Michaela Merz


Leave a comment

Mein Frosch Drapatka


Auf dem Gymnasium hatte ich einen hartnäckigen Verehrer, der mir zum Geburtstag einen kleinen Frosch geschenkt hat. Der Frosch war durchsichtig und man musste ihn mit winzig kleinen rohen Fleischstückchen füttern. Er schnappte sich das Fleisch mit seinen Vorderbeinen, hob das Stücklein und biss es ab. Man konnte dann sehen wie das Fleisch durch seinen Verdauungstrakt wanderte. Continue reading