Michaela Merz

Schweiz, Zürich – § 30 StG – Steuerliche Behandlung von Negativzinsen auf Einlagen bei Banken und Sparkassen

Leave a comment

54723_web_R_by_ALPIX_pixelio.deIn der Zeit der “Nullzinsen” habe ich mir die Frage gestellt, wie Negativzinsen steuerlich behandelt werden. Für alle die sich die gleiche Frage gestellt haben, nachfolgend die Antwort dazu:

Negativzinsen, die auf Einlagen bei Banken oder Sparkassen anfallen, stellen im Privatvermögen abzugsfähige Vermögensverwaltungskosten dar. Negativzinsen qualifizieren nicht als Schuldzinsen, da sie auf Guthaben und nicht auf Schulden erhoben werden.

Sie fallen im Zusammenhang mit der Verwaltung von beweglichem Kapitalvermögen an und stellen somit Vermögensverwaltungskosten dar. Nähere Ausführungen zum Abzug der Vermögensverwaltungskosten finden sich in der Weisung des kantonalen Steueramtes über die Abzugsfähigkeit der Kosten für die Verwaltung des Privatvermögens.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s